Ratgeber zur Textilveredelung: Was ist möglich, sinnvoll oder empfehlenswert beim Bedrucken oder Besticken von Textilien?

Den Verein, die Firma oder die Institution richtig in Szene setzen – dafür bietet die Textilveredelung die richtigen Lösungen. Einerseits können Sie aus einer Vielzahl an Textilarten wählen, andererseits aus zahlreichen Veredelungstechniken. Doch diese große Auswahl hat auch ihre Tücken, oder anders ausgedrückt: Nicht jedes Textilveredelungsverfahren ist für jeden Veredelungswunsch gleichermaßen geeignet. Und hier geht es bei Weitem nicht nur um den Unterschied zwischen Bedrucken und Besticken.

Der folgende Ratgeber zur Textilveredelung gibt Ihnen einen Überblick zu den Veredelungstechniken, mit denen Sie beim Versandhaus Neumeyer-Abzeichen T-Shirts, Sweatshirts, Caps und vieles mehr individuell gestalten können. Außerdem geben wir Ihnen viele praxisnahe Tipps zur Entscheidung für das richtige Veredelungsverfahren.

Das richtige Verfahren zur Veredelung für Textilien wählen – was ist dabei zu beachten?

Relevant für die Wahl des richtigen Verfahrens sind folgende Faktoren:

  • Textilart und Textilbeschaffenheit
  • Produktionsmenge
  • Anzahl der Farben
  • Gestaltung des Motivs (z.B. Detailreichtum, Größe)
  • Verwendung des Kleidungsstücks (Hier spielen z.B. folgende Fragen eine Rolle: Wird es stark strapaziert? Wird es häufig gewaschen? Bei welchen Temperaturen soll es waschbar sein?)

Fakt ist: Ein universell einsetzbares Veredelungsverfahren für Textilien gibt es nicht. Es sind immer die oben genannten Faktoren zu berücksichtigen, damit Logo, Slogan, Firmenname, Vereinsname usw. den Anforderungen an Wirkung, Gestaltung und Haltbarkeit gerecht werden. Deshalb hat jedes Veredelungsverfahren immer Vor- und Nachteile – abhängig vom Einsatz des Verfahrens.

Textilveredelungstechniken bei Druck und Stick

Textilien besticken blauer StickBestickung von Textilien

Die Bestickung ist nach wie vor die hochwertigste, edelste Variante, um Kleidung zu individualisieren, was vor allem daran liegt, dass das Motiv wunderbar plastisch wirkt und ein Licht- und Schattenspiel bietet, das mit einem Druck nie in dieser Art umgesetzt werden kann. Außerdem sind Bestickungen waschbeständig, strapazierfähig und sehr lange haltbar.

Textilien StickmaschineWelche Textilien können bestickt werden?

Es können grundsätzlich fast alle Textilien bestickt werden. Ob Stick letztlich geeignet ist, hängt aber stark vom Textilgewicht ab. Sie müssen dabei bedenken, dass eine gestickte Oberfläche wesentlich fester ist als eine bedruckte Oberfläche. Der Stoff muss also stark genug für die Bestickung sein, um zur Veredelung zu passen. Genauer gesagt muss die Fadenspannung passen, damit die Stickerei gleichmäßig wirkt.

Wenn Sie zu feine Baumwollstoffe auswählen, kann das außerdem dazu führen, dass sich nach dem Waschen durch einen Schrumpfeffekt kleine Falten um das Motiv bilden.

Für leichte, feine Stoffe sollten Sie daher immer eine Bedruckung wählen oder diese Stoffe höchstens für sehr kleine, feine gestickte Logos nutzen.

Gut geeignet ist die Bestickung für Poloshirts mit der klassischen Piqué-Struktur. Weiterhin empfehlenswert für die Bestickung sind:

  • Sweatshirts
  • Hemdkragen
  • Brusttaschen
  • Mützen/Kappen
  • Tragetaschen
  • Handtücher
  • Bademäntel
  • Fleeceprodukte

Dank der Beständigkeit der Bestickung ist die Veredelungstechnik natürlich auch hervorragend für Arbeitskleidung geeignet.

Was ist bei der Größe der Stickerei zu beachten?

Wie schon beschrieben ist die gestickte Oberfläche recht fest, sodass eine zu große Fläche negativen Einfluss auf den Tragekomfort hat. Rein technisch gesehen ist auf dem Rücken eines T-Shirts zwar eine vollflächige Bestickung möglich, komfortabel ist das aber sicherlich nicht.

Problematisch für Stickereien sind auch zu kleine Details, sie lassen sich nur schwer abbilden. Eine zu dünne Schrift müsste verstärkt werden. Allerdings muss man dabei auch die Textilienart berücksichtigen. So ermöglicht das Besticken einer Softshelljacke z.B. eine bessere Darstellung von Details, während das auf einer Fleecejacke durch den stärker strukturierten Stoff schwieriger ist.

Alles in allem lässt sich ein Logo oder eine Schrift besser durch eine Bestickung abbilden als ein bildhaftes Motiv.

Bestickung von Textilien zusammengefasst:

Merkmale gut geeignet für ungeeignet für Vorlagen
hochwertigste Textilveredelung

plastische Darstellung für Schriften und Motive

bis 90 °C waschbeständig

bei Text auch Anfertigungen von Einzelteilen möglich

besonders für Berufskleidung

für den Langzeitgebrauch

für Logos und Texte

Logos/Designs mit vielen verschiedenen Farben (12+)

komplexe Farbverläufe wie bei Fotos

kleine Details

digitale Vorlagen, die in ein Stickprogramm übersetzt werden

Kopiertransferdruck FolieTextilien bedrucken mit Kopiertransferdruck

Beim Kopiertransferdruck wird Ihr Motiv bzw. Ihr Text auf eine Folie kopiert. Dann wird die Folie mit einer Transferpresse unter hohen Temperaturen (150 bis 190 °C) und hohem Druck auf das Textilmedium gepresst. Das Druckverfahren ist für viele verschiedene Farben/Farbverläufe sehr gut geeignet. Allerdings bleicht der Druck durch häufiges Waschen aus.

Kopiertransferdruck TextilflächeWelche Textilien können per Kopiertransferdruck bedruckt werden?

Diese Drucktechnik können Sie nur für helle Textilien wählen. Hinsichtlich der Textilart gibt es bis auf Fleecestoffe jedoch keine Einschränkung.

Der Kopiertransferdruck ist auch gut für eine Bestellung geeignet, bei der jedes Textilstück einen anderen Aufdruck benötigt, z.B. für Sport-Trikots.

Kopiertransferdruck für Textilien zusammengefasst:

Merkmale gut geeignet für ungeeignet für Vorlagen
günstige Anfertigung

mehrfarbige Bilder/Fotos lassen sich schnell realisieren

hohe Deckkraft

brillante Farben

bis 40°C waschbeständig

Anfertigung von Einzelstücken

nahezu alle Textilien

helle Textilien (nur auf hellen Textilien möglich!)

viele verschiedene Farben

Fleece vektorisierte Grafiken, z.B. als .eps, .ai, .cdr Datei, Dateihintergrund weiß oder transparent

Flockdruck TextilienTextilien bedrucken mit Flockdruck

Bei diesem Druckverfahren schneiden wir das Motiv aus einer farbigen Folie aus und schweißen es anschließend auf das Produkt. Flockdruck ist besonders gut für die Darstellung von Logos oder Schriftzügen geeignet, wobei jedoch keine Farbverläufe möglich sind. Bis zu drei Farben sind pro Motiv realisierbar.

Die Farbschicht besteht aus Viskose-Flockfasern, wodurch sich die bedruckte Fläche angenehm samtig anfühlt und optisch sehr hochwertig wirkt. Zugleich erzeugt die samtige Oberfläche eine leicht erhabene Fläche.

Mit Flockdruck bedruckte Textilien sind lange haltbar und die Farben behalten auch nach vielen Wäschen ihre Intensität.

Welche Textilien können per Flockdruck bedruckt werden?

Bis auf Fleece ist der Flockdruck für alle Textilienarten geeignet. Auf Polyester, z.B. bei Trikots, wirkt die Veredelung besonders kontrastreich. Je größer das Motiv ist, desto schwerer sollte der Stoff sein. Große Motive sind daher vor allem für Sweatshirts die richtige Wahl. Auf einem T-Shirt würde das zu einem schlechteren Tragekomfort führen.

Flockdruck für Textilien zusammengefasst:

Merkmale gut geeignet für ungeeignet für Vorlagen
samtartiger Druck

absolute Deckkraft

plastische Darstellung von Schriften/Motiven

bis 40°C waschbeständig

Einzelanfertigungen

Logos oder Schriftzüge

Fleece

sehr große Motive auf dünnen Stoffen

Farbverläufe

vektorisierte Grafiken, z.B. als .eps, .ai, .cdr Datei, Dateihintergrund weiß oder transparent

Sublimationsdruck TextilienTextilien bedrucken mit Sublimationsdruck

Beim Sublimationsdruck wird wärmeempfindliche Tinte eingesetzt. Durch Wärmeeinfluss verdampfen die Farben und verbinden sich mit dem Textilmedium. Dadurch wird die Tinte quasi ein Teil des Stoffs, sodass der Druck bzw. die Farben sehr gut halten, egal wie stark das Kleidungsstück beansprucht oder wie oft es gewaschen wird.

Beim Motiv gibt es keinerlei Einschränkung, weder in der Größe, noch in der Farbe, noch im Detailreichtum. 

Welche Textilien können per Sublimationsdruck bedruckt werden?

Da sich einige Farben aus technischen Gründen nicht auf jeder Textilfarbe wie gewünscht darstellen lassen, ist der Sublimationsdruck vor allem für helle Textilien empfehlenswert.

Außerdem müssen die Textilien zu mindestens 85 Prozent aus Polyester bestehen.

Sublimationsdruck für Textilien zusammengefasst:

Merkmale gut geeignet für ungeeignet für Vorlagen
bis ca. 40 °C waschbeständig

brillante Farben/unbegrenzte Farbauswahl

Motive sind extrem haltbar

Druckmotiv ist kaum spürbar

Abbildung von Fotos/detailreiche Motive

Einzelstücke und Klein-Auflagen

helle/weiße Textilien aus 100 % Polyester

reine Baumwoll-textilien vektorisierte Grafiken, z.B. als .eps, .ai, .cdr Datei oder Bildgrafiken in den Formaten .jpg, .tif, .pdf

Auflösung mind. 300 dpi

Siebdruck TextilienTextilien bedrucken mit Siebdruck

Der Siebdruck kann auch als der „klassische Druck für T-Shirts“ bezeichnet werden, weil er für diese Anforderung die effizienteste Lösung liefert. Speziell für hohe Auflagen ist das Textilveredelungsverfahren die günstigste Druckart – und liefert zugleich eine sehr gute Druckqualität.

Mit Siebdruck bedruckte Textilien besitzen eine gute Waschbeständigkeit, da die Textilien mit Farbe getränkt werden. Außerdem ermöglicht das Druckverfahren ein nahezu unbegrenztes Farbspektrum.

Die Abbildung von Farbverläufen ist beim Siebdruck nur bedingt möglich, da sich der Farbaufdruck nicht reduzieren lässt. Farbverläufe sind daher lediglich durch Raster möglich: Dabei wird die Farbverlaufsstelle in ein Punktraster umgewandelt. Die Punkte sind unterschiedlich groß und besitzen einen unterschiedlichen Abstand zueinander. Dieses Punktraster ist jedoch nur von Nahem sichtbar, ab etwa 40 Zentimeter Abstand wirkt es wie ein Farbverlauf.

Siebdruck Textilien VerfahrenWelche Textilien können per Siebdruck bedruckt werden?

Sie können bis auf Fleece alle Textilmaterialien mit Siebdruck bedrucken lassen. Bei Geweben aus Polyester oder bei Mischgewebe besteht jedoch die Gefahr der Verfärbung, da die Farbe bei diesen Geweben schlechter hält. Das lässt sich nur durch eine Sperrschicht verhindern, was wiederum Mehrkosten verursacht. Ggf. sind dann andere Druckverfahren je nach Bestellmenge die bessere Lösung. 

Siebdruck für Textilien zusammengefasst:

Merkmale gut geeignet für ungeeignet für Vorlagen
„klassischer T-Shirt-Druck“

brillanter Druck mit hoher Farbtreue

Lieferbar schon ab 10 Stück!

bis 60 °C waschbar

hohe Bestellmengen

Druck von Text, Logo, Design in Uni-Farben

Textilien, die für langfristigen Einsatz ausgelegt sind

Fleece

farbige Textilien aus Polyester/Misch-gewebe

Motive mit vielen verschiedenen Farben/Farbver-läufen

detailreiche Motive/Fotos

vektorisierte Grafiken, z.B. als .eps, .ai, .cdr Dateiweißer oder transparenter Datei-hintergrund

Siebtransferdruck TextilienTextilien bedrucken mit Siebtransferdruck

Im Gegensatz zum Siebdruck wird bei diesem Verfahren die Farbe nicht direkt auf die Textilfläche, sondern zunächst auf ein Trägerpapier gedruckt. Erst dann erfolgt per Siebdruck der Auftrag auf das Textilprodukt. Das macht die Abbildung wesentlich filigranerer Motive als beim direkten Siebdruck möglich.

Der Druck fühlt sich leicht gummiert an und bildet eine geschlossene Fläche mit kräftigen, satten Farben. Farbverläufe sind aber nicht möglich.

Der Nachteil diese Drucktechnik besteht darin, dass große bedruckte Fläche an Flexibilität verlieren. Dadurch können Risse im Motiv entstehen. Außerdem ist das Verfahren bei großen oder mehrfarbigen Motiven teurer als der Siebdruck.

Welche Textilien können per Siebtransferdruck bedruckt werden?

Das Verfahren kann für Baumwoll-, Nylon- und Polyesterstoffe genutzt werden.

Siebtransferdruck für Textilien zusammengefasst:

Merkmale gut geeignet für ungeeignet für Vorlagen
Lieferbar schon ab 10 Stück!

bis 40 °C waschbar

Druckmotiv mit leicht gummierter Oberfläche

hohe und kleine Bestellmengen

günstige Nachdrucke

Fleece

Bedruckung sehr großer Flächen

Farbverläufe

vektorisierte Grafiken, z.B. als .eps, .ai, .cdr Datei

Versandhaus Neumeyer-Abzeichen berät Sie zur Wahl der richtigen Veredelungsart für Textilien

Durch unsere Erfahrung wissen wir genau, welches Verfahren für Ihren Textilveredelungswunsch am besten bzw. was in welchem Maße umsetzbar ist. Der Ratgeber soll eine Orientierungshilfe für Sie sein, damit Sie einen ersten Eindruck davon bekommen, was möglich bzw. was sinnvoll ist. Wenn Sie darüber hinaus weitere Fragen zum Thema haben oder eine ausführliche Beratung zum Besticken oder Bedrucken Ihrer Wunschtextilien benötigen, können Sie uns jederzeit gern kontaktieren.

Am besten schicken Sie uns gleich dazu Ihr Motiv mit Angabe der gewünschten Menge und Motivgröße sowie Ihre Anforderungen zur Textilart. So können wir Ihnen schnell die beste Lösung für die individuelle Textilveredelung liefern.

Neueste Beiträge:

Archiv: