Pins sammeln – Wie wertvoll können Sammlungen werden?

Juli 28, 2014
0 Kommentare

Pinsammlungen – Goldgrube oder nur Sammelleidenschaft?

Sie sind Werbemittel, Vereinsabzeichen oder einfach kleine Kunstwerke. Kaum ein anderes Sammelgebiet bietet eine derart große Themenvielfalt wie das Sammeln von Pins. Ob für Waschmittel, Fernsehanstalten, Comicfiguren, Automarken, Länder, Essen oder Bands – es gibt im Prinzip keinen Bereich ohne Pins.

Die meisten Sammler beschränken sich auf ein bestimmtes Thema. Auf Börsen, Flohmärkten und im Internet sind sie ständig auf der Suche nach den kleinen Schätzen. Aber sind es wirklich Schätze oder haben die Pins nur einen ideellen Wert?

Ein kleiner Rückblick – wie die kleinen Anstecker so erfolgreich werden konnten

Pins haben meistens eine schmückende Funktion, sie können aber auch die Zugehörigkeit zu einer Partei, einem Verein oder einem Unternehmen kennzeichnen. In den USA sind Pins bereits seit über 120 Jahren verbreitet. Ende des 19. Jahrhunderts wurden sie in hoher Auflage angefertigt und dienten als Streuartikel, um die Bekanntheit einer Marke zu steigern.

In Europa dauerte der Siegeszug etwas länger. Hier gehörten die Franzosen zu den Ersten, die Pins in größerem Umfang nutzten, nämlich als Zeichen für die Arbeitnehmerbewegung. In Deutschland war es in den siebziger Jahren die Atombewegung, die dem Erfolg der Pins auf die Sprünge half. 1975 wurden z.B. mehr als 20 Millionen Anstecker mit dem Anti-Atom-Logo verkauft.

Neben der Funktion als Schmuckstück und Zugehörigkeitsdemonstration werden Pins auch als Auszeichnung verwendet und in diesem Zusammenhang oft auch als Ehrennadel bezeichnet. Zudem gibt es viele Anstecker, die eine politische Einstellung kennzeichnen.

Woran bemisst sich der Wert von Sammlungen?

In der unermesslichen Vielfalt an Pins befinden sich zahlreiche kleine Kunstwerke, die aufgrund ihres speziellen Materials, der Form oder des ungewöhnlichen Abbildes bei Sammlern sehr begehrt sind. Wertvoll sind natürlich auch Pins, die in limitierter Auflage erscheinen. Das gilt z.B. für einen goldenen und silbernen Mercedes-Anstecker. Von den silbernen wurden lediglich 2000, von den goldenen gerade mal 60 Stück hergestellt.

Der Wert von Pinsammlungen bemisst sich zudem an der Vollständigkeit sowie an der Pinqualität. Beinhaltet die Sammlung nur Massenware oder außergewöhnliche Stücke? Besitzt der Pin eine gute Qualität oder ist er abgenutzt? Das sind einige Fragen, die sich bei der Beurteilung des Wertes einer Pinsammlung stellen. Auch die Nachfrage spielt eine große Rolle. Einige Themen sind eben mehr gefragt als andere.

Der Geldwert steht bei den meisten Sammlern jedoch eher im Hintergrund. Sie lernen durch das Pinsammeln Gleichgesinnte kennen und finden dank des Internets Tauschpartner aus der ganzen Welt. Für die Sammler ist das ein Gewinn, den sie nicht in Geld bemessen können.

[top]

Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>