Fanshop gründen: 5 Gründe für den Verkauf von Fanartikeln

Februar 26, 2016
0 Kommentare

Eigener Fanshop sinnvollFanartikel sind für viele Vereine zu einer unverzichtbaren Einnahmequelle geworden. Besonders in der Fußball Bundesliga entwickelt sich der Verkauf von Merchandisingartikeln zu einer immer wichtigeren Umsatzsäule. Wie bedeutend Fanartikel sind, zeigen allein die Umsätze der Lizenzfußballvereine, die im Jahr 2013/2014 fast 203,44 Mio Euro durch Fanartikel einnahmen. Als echter Fans wird man einfach schwach, wenn man tolle Fanschals, Poloshirts, Bettwäsche oder auch nur die Tasse mit dem Logo des Lieblingsvereins sieht, denn mit einem Fanartikel kann die Liebe zum eigenen Klub richtig ausgelebt werden. Der Fantasie sind bei der Erstellung von Fanartikeln keine Grenzen gesetzt. Das Angebot reicht von Kulis und Aufklebern über T-Shirts und Fahnen bis hin zu Toastern, die das Vereinslogo ins Brot brennen. Merchandising kommt aber nicht nur für große Proficlubs infrage. Auch für kleine Vereine, die kein nationales Medieninteresse oder keine riesige Fangemeinde haben, lohnt sich der Verkauf von Fanartikeln. Dabei geht es nicht nur um das Geld allein. Wir verraten euch fünf Gründe, die für den Verkauf von Fanartikeln sprechen:

1. Stärkung der Identifizierung der Fans mit dem Vereins
Fanartikel sind nicht nur eine Ware, sie transportieren auch eine Botschaft und ein Image. Besonders aktiven Fans liegt die Identifikation mit ihrem Lieblingsverein sehr am Herzen. Durch Fanartikel haben sie die Möglichkeit, ihre Leidenschaft sichtbar nach außen zu zeigen. Klassische Fanartikel, die die Identifikation mit dem Verein zum Ausdruck bringen, sind zum Beispiel der Fanschal und das Trikot.

2. Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls
Die Mitglieder eines Vereins verbindet oftmals ein tiefes Zusammengehörigkeitsgefühl. Gemeinsam teilen sie eine Leidenschaft, die in ihrem Leben einen wichtigen Stellenwert hat. Das schweißt zusammen und gerne repräsentieren Mitglieder diese Einigkeit und Zugehörigkeit zu einem Verein auch nach außen. Besonders geeignet sind dafür einheitliche T-Shirts. Sie vermitteln den Mitgliedern das Gefühl von Verbundenheit und fördern den Teamgeist, weil man nicht nur im Herzen, sondern auch optisch Teil eines Ganzen ist. Und auch für die Wahrnehmung von außen ist einheitliche Kleidung sehr wichtig, denn eine feste Vereinskleidung hat einen größeren Wiedererkennungswert und unterstützt einen starken gemeinsamen Auftritt.

3. Stärkung der Fanbindung
Fanartikel sind für Fans wie eine Brücke zum Verein. Sie machen einen Verein greifbar und geben dem Anhänger das Gefühl, dass er ein Stück des Images und des Charakters von seinem Lieblingsverein zu sich mit nach Hause nehmen kann. Demzufolge sind Fanartikel nicht nur ein Finanzierungsinstrument, sondern auch ein Kommunikationsinstrument und Bindeglied zwischen Verein und Anhänger. Allein als Dankeschön und Anerkennung der Fans ist die Bereitstellung von Fanartikeln also schon empfehlenswert. Die Fangemeinde ist schließlich oftmals ein stützender Grundpfeiler für das Bestehen eines Vereins. Optimalerweise sollten die Fanartikel dem Zeitgeist entsprechen und zur Zielgruppe passen, damit sie auch wirklich auf Begeisterung stoßen.

4. Marketinginstrument zur Steigerung der Bekanntheit des Vereins
Fan- bzw Merchandisingartikel sind die beste Möglichkeit, um den Verein oder Fanklub der Außenwelt zu präsentieren. Sie tragen maßgeblich zum Imagegewinn bei und steigern die Bekanntheit in der Öffentlichkeit. Fans, die in der Öffentlichkeit Fanartikel wie T-Shirts oder Baseballcaps tragen oder auf der Arbeit aus der Tasse ihres Lieblingsvereins trinken, machen quasi kostenfrei Werbung für den Verein.

5. Wichtige Einnahmequelle
Fanartikel sind emotionale Produkte. Eine Tasse oder ein Fanschal wird weniger wegen seines Nutzens erworben, vielmehr ist es die emotionale Verbundenheit zu einem Klub, die zum Kauf anregt. Deswegen funktioniert Merchandising natürlich nur, wenn beim Käufer bereits eine Beziehung zu einem Verein besteht. Doch für Vereine, die treue Anhänger haben, kann ein gut ausgewähltes Sortiment dabei helfen, die Vereinskasse aufzubessern. Selbst kleine Vereine auf lokaler Ebene können mit glaubwürdig gestalteten Produkten und kreativen Ideen eine ausreichende Abnehmerschaft für ihre Artikel finden. Problematisch ist allerdings, dass der Verkauf von Emblemen, Fahnen und anderen Zugehörigkeitszeichen aus Profitgründen natürlich im Konflikt mit den gesellschaftlichen und in der Regel gemeinnützigen Aufgaben eines Vereins steht. Deswegen sollte man darauf achten, dass man sich nicht zum reinen Shopbetreiber entwickelt und durch den Fanartikelverkauf seine Gemeinnützigkeit verliert.

Fanartikel selbst gestalten und bestellen bei Neumeyer-Abzeichen

Von der Entwicklung und dem Verkauf von Fanartikeln profitieren der Verein und seine Anhänger gleichermaßen. Sie sind einerseits ein effektives Werbemittel und eine lukrative Einnahmequelle und stärken anderseits die Fanbindung und die Identifikation von Fans mit dem Verein. Für den Verkauf von Fanartikeln sind dabei keine Millionen-Auflagen erforderlich. Bei Neumeyer-Abzeichen können Fanclubs, Hobbymannschaften und kleine Sportvereine tolle Fanartikel in kleiner Stückstahl erstellen lassen. Wir garantieren faire Preise sowie beste Qualität und höchste Sorgfalt bei der Erstellung der Fanartikel.

Quellenangabe / Bild

© VRD / Fotolia.com

[top]

Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.